Pflege

Rückschnitt

Bei den Staudenhecken ist bewusst darauf geachtet worden, dass der Pflegeaufwand so gering wie möglich gehalten wird. So reicht  in der Regel ein kompletter Rückschnitt pro Jahr aus. Dieser erfolgt beim Ausklang des Winters, vor dem Austrieb der Zwiebelpflanzen. Das Schnittgut kann als Mulchmaterial in der Pflanzung belassen werden.

Jätgänge

Den ersten Schnee vertragen die Stauden recht gut und sie richten sich meist beim Abtrocknen wieder auf. Um den Unkrautwuchs zu unterbinden sind vor allem in der Anfangsphase  - bis sich die Pflanzendecke geschlossen hat - Jätgänge in kurzen Intervallen wichtig. Unmittelbar nach der Pflanzung ist die Gefahr des Verunkrautens am grössten. Wurzelunkräuter müssen so schnell wie möglich entfernt werden. Dies geschieht idealerweise bei feuchtem Boden: Unkräuter mit weit reichenden Wurzeln mit einer Grabgabel ausgraben, und pfahlbildende Unkräuter mit einem Unkrautstecher ziehen. Samenunkräuter müssen vor dem Samenflug gejätet werden

xeiro ag